„Soviel Hilfe wie nötig – soviel Privatleben wie möglich“

...das ist das Leitprinzip des im Erdgeschoss des Hauses ansässigen Vereins: „Seniorentagesstätte-Schloss Kläden e.V.“

  

Seit März 2009 bietet dieser die liebevolle Betreuung von Familienangehörigen an, die auf Grund von psychischen oder körperlichen Veränderungen tagsüber der Pflege und Betreuung bedürfen. Im Rahmen einer klaren Strukturierung des Tagesablaufes werden die sozialen Kompetenzen der Tagesgäste erhalten bzw. gefördert.


Der Verein versteht sich als eine Alternative, wenn ambulante Pflege allein nicht mehr ausreicht und stationäre Pflege (noch) nicht erforderlich ist.

So soll es pflegenden Angehörigen möglich sein, beruhigt ihrem Beruf nachzugehen oder tageweise zum Erhalt der eigenen Gesundheit Entlastung zu finden. Alleinstehenden, pflegebedürftigen Menschen soll trotz ihrer Einschränkungen ein eigenständiges Leben erhalten bleiben.   


Ein großes Anliegen des Vereins war in der Vergangenheit immer schon die Nutzung des 2. OG des Objektes für eine Senioren-Wohngemeinschaft. In einer, bislang leer stehenden Wohnung, wurde im Herbst 2016 eine solche etabliert, um dem wachsenden Bedarf alternativer Wohnformen Rechnung zu tragen. 


Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Betreuung der Tagesgäste, die am späten Nachmittag wieder den Heimweg antreten, nur von begrenzter Dauer ist. Früher oder später tritt der Zeitpunkt ein, dass die Angehörigen die Betreuung ihrer Lieben morgens, abends und an den Wochenenden nicht mehr häuslich abdecken können, weil sich der Gesundheitszustand enorm verschlechtert hat. Die einzige Alternative für diese Familien ist, in Ermangelung anderer Angebote in unserer Region, eine stationäre Unterbringung des/der Betroffenen in einem Pflegeheim.


Da seit 2016 die Möglichkeit besteht, dass unsere Tagesgäste im Hause verbleiben können, müssen diese den Umzug in eine, für sie völlig fremde Umgebung, nicht auf sich nehmen. Auch die familiäre Umgebung dieser Wohnform ist für betreuungsbedürftige Senioren von entscheidendem Vorteil, gibt sie doch Sicherheit und Geborgenheit sowie begrenzt die Anzahl der Kontaktpersonen auf eine überschaubare Gruppe.

 

Das Dorf Kläden liegt im Norden Sachsen-Anhalts und  hat ca. 700 Einwohner. Es verfügt über einen Eisenbahnanschluss, Pensionen, Friseur, Kosmetiksalon, Blumenhandel mit integriertem Konsum, Geldinstitut, Kindertagesstätte, Sportplatz, Sporthalle, einen Produktionsbetrieb für Suppen, einen Getränkehandel sowie einen Pizza-Imbiss. Mehrere Vereine bereichern das gesellschaftliche Leben im Ort und sorgen mit ihren verschiedenen Veranstaltungen, über das Jahr verteilt, zum Mitmachen, Genießen und geselligen Beisammensein. Sämtliche Einrichtungen befinden sich in unmittelbarer Nähe des Herrenhauses und sind gut zu Fuß zu erreichen.        

 

                        

Das Grundstück selbst hat eine Größe von 2.300 m². Ein großer Sinnesgarten mit Terrasse, der  entsprechend seniorengerecht gestaltet ist, lädt zum Verweilen ein. In unmittelbarer Nähe befindet sich der ehemalige Schlosspark, der bei gutem Wetter zu Spaziergängen genutzt werden kann.

Durch die ruhige Lage des Hauses, in entsprechender Entfernung von der Bundesstraße, können die Senioren ohne Verkehrslärm oder sonstige Beeinträchtigungen ihren Lebensabend genießen. Auch die landwirtschaftlich geprägte Umgebung des Dorfes wirkt sich auf die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Bewohner positiv aus.

 

 

 

 

Sinnesgarten am Schloss

Grundriss Wohngemeinschaft

Grundriss Wohngemeinschaft

 

Leider ist in den kommenden Jahren mit einem weiteren Bevölkerungsschwund, gerade im ländlichen Bereich, zu rechnen. Fehlende Arbeits- und Beschäftigungsmöglichkeiten in der Region  sowie mangelnde Freizeitangebote führen dazu, dass immer mehr Familien der Altmark den Rücken kehren. Zurück bleiben, die meist älteren Bewohner, für die wir in ihrer gewohnten Umgebung eine Alternative zur stationären Heimunterbringung anbieten möchten.


Aufteilung der selbstbestimmten Wohngemeinschaft:


  • fünf Einzelzimmer (jeweils ca.15-20 m² groß) mit Blick auf den Garten und den Park bzw. auf den Schlossplatz
  • ein geräumiges Bad mit  Badewanne, incl. WC und Waschbecken
  • ein kleineres WC mit Dusche
  • eine Küche mit einer vollständig eingerichteten Küchenzeile
  • ein größeres Gemeinschaftszimmer/Wohnzimmer
  • ein Vorzimmer
  • das Haus ist mit einem Plattformlift von der ersten bis hoch zur dritten Etage ausgestattet, vor dem Haus existieren ausreichend Parkplätze für Personal und Besucher
  • ein Garten der Sinne, angrenzend an das Objekt, komplettiert das Angebot